Hypred legt sich in zusammenarbeit mit der gesellschaft g3 quimica einen eigenen produktionsstandort zu

Dinard, den 13. September 2017 – Hypred, eines der weltweit führenden Unternehmen für Lösungen im Bereich Biosicherheit und Spezialist für Lebensmittelsicherheit, kündigt die Zusammenarbeit mit der Gesellschaft G3 Quimica, einer brasilianischen Firma für Biosicherheit, sowie den Bau eines eigenen Werks in Brasilien an, das vor Ort Hygiene- und Desinfektionslösungen mit erheblicher Wertschöpfung für den brasilianischen Markt anbieten wird.

Brasilien ist nach den USA und Europa weltweit der drittgrößte Markt für Biosicherheit. Die Nachfrage nach Hygiene- und Desinfektionsmitteln ist hier sehr groß. Hypred ist bereits durch gewerbliche Tätigkeiten und Vertrieb in Porto Alegre präsent, wird jedoch bald über eine eigene Produktionsstätte und ein Lagergebäude verfügen und somit besser auf die Bedürfnisse der brasilianischen Kunden, insbesondere im Bereich der hochwertigeren Produkte, die höhere Standards erreichen, eingehen können.

Das Werk von Hypred wird Lösungen für die Agrarwirtschaft produzieren – Milch,- Schweine- und Geflügelzuchtbetriebe produzieren – aber auch für die Lebensmittelindustrie.

Das Werk von Hypred in Brasilien befindet sich zur Zeit in Lajeado, einer ca. 100 km von Porto Alegre entfernten Stadt in einer Region mit starkem Wachstum und im Herzen der bedeutendsten Agrarregionen des Landes und wird die Produktion im Laufe des ersten Halbjahrs 2018 aufnehmen.

Dieser über eine Zusammenarbeit mit der Gesellschaft G3 Quimica mögliche Standort in Brasilien stellt einen weiteren Schritt der internationalen Entwicklung von Hypred und dessen Ausweitung auf Südamerika dar.

Während der letzten vier Monate hat Hypred bereits die Gesellschaft Antigerm integriert und LCB Food Safety aufgekauft, zwei Spezialisten der Biosicherheit, woraus dann ein Konzern von bedeutender Größe entstanden ist, der in der Lage ist, sich auf den Märkten zu behaupten und seine Kunden weltweit zu begleiten.

Im Rahmen dieser Partnerschaft übernimmt der heutige Geschäftsführer von Hypred in Brasilien, Marcio Malagrino, die Leitung aller Tätigkeiten der beiden Unternehmen. Joel Borstel, Eigentümer von G3 Quimica, wird die Entwicklung und den Vertrieb der Marke in Brasilien fortsetzen.

Sébastien Bossard, Präsident von Hypred, erklärt: „Wir sind begeistert, mit G3 Quimica, Joel Borstel und seinen Mitarbeitern zusammenzuarbeiten. Durch diese Annäherung werden wir über unseren eigenen Industriestandort in diesem Lande verfügen und somit unsere Entwicklung in Brasilien vorantreiben. Tatsächlich stellt dieser Standort eine ideale Basis dar, um Marktanteile in einem Land zu gewinnen, in dem die Akteure der Landwirtschaft und der Lebensmittelbranche auf der Suche nach neuen und technologisch besseren Lösungen für biologische Sicherheit sind, die den Verbrauchern mehr Lebensmittelsicherheit garantieren.